Was beim Lagern in Kartons zu beachten ist

Bei der Lagerung von Kartons sind unterschiedliche Kriterien zu berücksichtigen. Dabei genügt es nicht, den sicheren Stand der Boxen zu gewährleisten. Vielmehr kommt es auf die Umgebung an, in der die Kartons lagern. Händler müssen unbedingt auf die korrekte Lagerung achten, denn davon hängt ab, ob die Qualität des Kartons langfristig sichergestellt ist – und damit auch deren Inhalt. Verkäufer sollten außerdem darauf achten, dass sich die Kartons selbst für die Lagerung eignen. Ein weiterer Aspekt ist der passende Standort.

Welche Kartons eignen sich zum Lagern und welche Voraussetzungen sollte ein Lagerkarton erfüllen?

Kartons, wie zum Beispiel Umzugskartons, müssen in der Regel platzsparend gelagert werden, um den zur Verfügung stehenden Raum optimal auszunutzen. Damit die Kartons fachgerecht aufbewahrt werden können, ist eine quadratische oder rechteckige Form von Nöten. Die Größe spielt kaum eine Rolle; es gilt: Große und schwere Verpackungen lagern unten, leichte und kleine Kartonagen liegen oben. Auch das Material muss eine gewisse Qualität aufweisen. Es sollte möglichst nicht beschädigt sein, da die Lagerfähigkeit eines Kartons durch Fehler an der Hülle negativ beeinflusst wird. Außerdem muss die Pappe ausreichende Stabilität aufweisen und darf nicht zu leicht nachgeben. Passendes Klebeband sichert die Ware zusätzlich.

Welche Gegenstände sollten oder sollten nicht in Kartons gelagert werden?

Die meisten Gegenstände können in Kartons aufbewahrt werden – zum Beispiel Kleidung und Bücher. Da die Verpackung während des Transports stark belastet wird, sollten zerbrechliche und empfindliche Güter möglichst nicht darin gelagert werden. Artikel, wie Glas und Porzellan sowie empfindliche Geräte sollten zusätzlich gesichert werden. Dies kann durch einen extra Karton oder durch Luftpolsterfolie geschehen. Lose Lebensmittel eignen sich nicht für eine derartige Lagerung, da hier die Gefahr besteht, dass sie gequetscht werden.

Was sind die idealen Bedingungen für das Lagern in Kartons?

Die allgemeine empfohlene Lagertemperatur liegt zwischen 10 und 25 Grad. Im Idealfall beträgt die Temperatur 15 bis 20 Grad. Eine gewisse Luftfeuchtigkeit ist für stabile Kartons kein Problem – der Wassergehalt in der Luft darf zwischen 50 und 60 Prozent liegen. Verkäufer sollten weiterhin beachten, dass die Kartons keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind oder sie in der Nähe von Heizkörpern lagern. Steht der Transport bevor, gilt eine optimale Lagertemperatur von 18 Grad. Bei dieser Temperatur gibt das Material noch Restflüssigkeit ab. Zu den genannten Bedingungen gilt eine höchstmögliche Lagerdauer von sechs Monaten. Nach Ablauf der Zeit sollten die Kartons erneuert werden.

Wie packe ich den Lagerkarton so, dass Inhalt und Karton nicht beschädigt werden?

Beim Packen der Box sollte darauf geachtet werden, dass keine spitzen und scharfen Gegenstände gegen die Kartonwand drücken, sondern anders abgelegt oder separat verpackt werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Karton einreißt und an Stabilität verliert. Die Box selbst steht am besten auf glattem Boden. Eine Lagerung auf Holzpaletten ist nicht ratsam, weil Splitter die Pappe verletzen können. Verkäufer sollten feuchte Kartons austauschen, um sicheren Transport zu gewährleisten. Das Gesamtgewicht von Packung und Inhalt sollte das maximale Höchstgewicht, welches für jeden Karton individuell angegeben ist, nicht überschreiten. Im Normalfall ist dieses auf der Verpackung vermerkt. Ein Umzugskarton beispielsweise, sollte höchstens 20 Kilogramm inklusive Inhalt auf die Waage bringen.

Wie bringe ich Struktur in mein Kartonlager, sodass ich einen eingelagerten Gegenstand schnell wiederfinde?

Schon mit einfachen Hilfsmitteln bringen Sie eine gute Struktur in Ihr Lager. In Hochregalen finden Kartons unterschiedlicher Größen und Gewichtsklassen Platz. Auf deren Rahmen können Sie Bezeichnungen angeben, mit denen Sie bestimmte Waren schnell wiederfinden. Lagern Sie große Kartons weiter unten, die kleinen oben. So können Sie einfacher auf die eingelagerten Artikel zugreifen.

Checkliste für die Lagerung in Kartons:

  • Quadratische oder rechteckige Kartons verwenden, um Platz optimal zu nutzen.
  • Schwere Kartons tief lagern, leichte auf höheren Ebenen.
  • Auf Qualität und Unversehrtheit der Boxen achten, um Stabilität zu gewährleisten.
  • Zerbrechliche Gegenstände vor der Lagerung zusätzlich sichern.
  • Lagertemperatur von 15 bis 20 Grad und Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent beachten.
  • Kartons nach sechsmonatiger Lagerung austauschen.
  • Beim Packen darauf achten, dass die Hülle nicht durch spitze Gegenstände beschädigt wird.
  • Kartons nicht auf Paletten, sondern auf ebenem Boden lagern.
  • Höchstgesamtgewicht wie auf der Box ausgewiesen einhalten.
  • Lagerregale mit Bezeichnungen versehen, um Waren schnell wiederzufinden.

Bildquellen:
©iStock.com - kostsov

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.